Was ist drin?


kakao

„Nahrung der Götter“, Ja genau so nannten die Azteken und Mayas ihren rohen Kakao. Sicherlich haben auch die vielen positiven Eigenschaften von Kakao dazu beigetragen. Roher Kakao kommt mit unglaublich vielen Nährstoffen einher, schützt die Zellen durch Antioxidantien, hilf den Nerven bei der Regeneration und schenkt uns zudem Glücksgefühle. Das Kakao ein wahres Superfood ist, steht außer Frage und es wird auch dir helfen, dein Leben zu optimieren. Kakao ist reich an Magnesium und stärkt so unseren Knochenaufbau, reguliert unseren Stoffwechsel und fördert unsere Gehirnleistung. Dazu hat es positive Wirkung aufs Herz und kann selbst Kopfschmerzen mindern. Eine weitere super Eigenschaft ist das hohe Maß an Calcium, was besonders für uns Veganer wichtig ist, denn wegen des freiwilligen Verzichts auf jegliche Milchprodukte, kann es zu einem Mangel an Calcium kommen. Calcium wird im Körper für den Aufbau von Zähnen und Knochen benötigt, für die Muskelaktivität und unter anderem auch für die Impulsübertragung der Nerven. Das ist aber noch lange nicht alles was Kakao zu bieten hat, denn es enthält auch eine erhöhte Menge an Eisen, Antioxidantien und ungesättigten Fettsäuren.

kokosmehl

Kokosmehl ist ein weiterer wichtiger Bestandteil vieler PLANTBREAK Sorten, da es sich um ein Nahrungsmittel handelt, welches unglaublich positive Eigenschaften beinhaltet und zugleich einen super leckeren Geschmack mit bringt. Denn in Kokosmehl sind die so oft umworbenen gesunden mittelkettigen (MCT) Fettsäuren, welche die Aufnahme von Mineralien (besonders von Magnesium und Calcium) sowie von fettlöslichen Vitaminen aus der Nahrung positiv beeinflussen. Des Weiteren werden diese mittelkettigen Fettsäuren im Körper für die Energiegewinnung eingesetzt und regen nachweislich den Stoffwechsel an. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist in diesem Zusammenhang noch die schützende Wirkung von diesen MCT auf unseren Körper gegen Viren, Pilze und schädliche Bakterien. Zudem beinhaltet Kokosmehl alle acht essentiellen Aminosäuren und ist damit eine perfekte Eiweißquelle für unseren Organismus. Positiv einher geht noch der hohe Ballaststoffanteil, der den Darm schützt, sättigt und ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen und gesunden Ernährung sein muss.

haferflocken

Haferflocken gehört zu den Alleskönnern unter den Getreidesorten und zählt mit zu den Besten seiner Gattung, denn er ist nährstoffreicher und glutenärmer als alle anderen Getreidesorten. Hafer glänzt zum einen mit seinem überaus hohen Zinkanteil, der auf 100g sagenhafte 4300 Mikrogramm beträgt und damit sogar einem Steak Konkurrenz machen kann. Auch der hohe Biotingehalt spricht für die Qualität von Hafer. Biotin hilft Haar, Haut und Nägel gesund und schön zu halten und wird auch bei einem Mangel in Verbindung mit Depressionen gebracht. Auch das Vitamin B1 findet man im Hafer im Übermaß, was sehr positiv ist, da es das Nervensystem stärkt und bei der Verwertung von Kohlenhydraten eine wichtige Rolle einnimmt. Gut das mehr Vitamin B1 im Hafer steckt, als zur Verwertung benötigt wird.

chiasamen

Was machen Chiasamen eigentlich zu einem Superfood?! Zu allererst natürlich der Preis!! —> Spaß, natürlich nicht. Kurz und knapp: sehr hoher Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, Calcium, viel Eisen und einen erhöhten Anteil an löslichen Ballaststoffen. In der heutigen Ernährung ist unser biologisch optimales Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 von 1:1-3 deutlich verschoben. Viele haben ein Verhältnis zwischen 1:10 und aufwärts, doch das ist nicht förderlich für optimale Leistung und eine gesunde Lebensweise. Natürlich sind beide Fettsäuren essentiell für unseren Körper und haben positive Auswirkungen, aber nur im richtigen Verhältnis. Da Omega 3 eine entzündungshemmende Position in dieser Situation darstellt, sollte es für jeden klar sein, dass man ein gesundes Verhältnis anstreben sollte. Schön und gut, dass war jetzt alles Theorie, aber was heißt das für die Praxis: das Verhältnis ist sowohl bei Fleischessern, als auch bei Veganern oft schlecht, da der Anteil an Omega 6 Fettsäuren in tierischen Produkten erhöht ist, aber anders herum es für veganer auch schwerer ist Omega 3 Fettsäuren aufzunehmen, da eine Hauptquelle dafür fettiger Fisch darstellt. Um das Problem also zu lösen sollte man täglich pflanzliche Produkte mit einem erhöhten Anteil an Omega 3 Fettsäuren zu sich nehmen, was auch nicht allzu schwer durchzusetzen ist. Hier ein paar passende Lebensmittel: Chiasamen (weswegen sie auch in unserem PLANTBREAK enthalten sind); Leinsamen (weswegen sie auch in unserem PLANTBREAK enthalten sind); Hanföl, Walnussöl… So jetzt Schluss mit dem langweiligen Gerede: Ein letzter FUN-fact: Chiasamen enthalten erstaunlicherweise eine überaus hohe Menge an der Aminosäure Tryptophan, die bekanntlich für den Anstieg des Serotonin-Spiegels verantwortlich ist, was dann dazu führt, dass deine Laune steigt!

erbsenprotein

Erbsenprotein ist die Nummer 1, wenn es sich um eine rein pflanzliche Eiweißquelle handelt, denn sie ist allergenarm und hat zudem noch viele weitere Nährstoffe, welche uns kein einziges tierisches Protein bieten kann. In Verbindung mit den anderen Proteinen im PLANTBREAK entsteht eine biologische Wertigkeit die sich locker mit dem eines tierischen Proteins vergleichen kann. Erbsenprotein enthält erhöhte Mengen an Aminosäuren, die den Muskelaufbau fördern und der Regeneration der Muskeln helfen. In einer Studie im Jahr 2012 wurde sogar beobachtet, dass Erbsenprotein antioxidativ und entzündungshemmend wirkt. Zudem ist die Verträglichkeit von Erbsenprotein ausgezeichnet, da es viel unwillkommene Stoffe gar nicht erst enthält.

dinkelmehl

Dinkel, hört sich an wie Stinkstiefel, aber der gute Dinkel ist eigentlich genau das Gegenteil, denn er liefert uns viele Nährstoffe, schmeckt hervorragend und stellt seinen Verwandten den Weizen deutlich in den Schatten. Dinkel enthält mehr Eisen, Magnesium, Zink, Mangan und Kupfer als Weizen. Schon allein deswegen sollte man dem Dinkel mehr Ehre zollen, aber obendrein steckt im Dinkel ein erhöhter Anteil an Kieselsäure, oder auch Silizium genannt, was die Homöopathen unter euch sicherlich kennen. Sie gibt Körpergeweben Festigkeit und Elastizität und hat positive Auswirkungen auf Haut, Haare und Nägel. Besonders Vollkorn-Dinkel hat unglaublich viele positive Eigenschaften auf unseren Körper und galt früher auch als „Getreide der Dichter und Denker“, da Silizium die Konzentration erhöhen kann. Als letzten Punkt ist anzumerken, dass auch Dinkel einen erhöhten Gehalt an Tryptophan beinhaltet, wie wir es ja schon im Hafer bemerkt haben.
Jetzt ausprobieren!
PLANTBREAK hat 4,78 von 5 Sternen | 15 Bewertungen auf ProvenExpert.com